. .

Aktuelles Heft

Cover Orientierung 3/2017

Heft 3/2017: Ins Gespräch bringen - Kommunikation als Basis

Themenvorausschau

  • Heft 3/2018: Kultur
  • Heft 4/2018: Bundesteilhabegesetz

Heft 3/2010: Kochen - Essen - Genießen

Heftcover

Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Essen ist eine zentrale Lebensgrundlage! Essen hat aber darüber hinaus viel mit Lebensqualität zu tun, ist weit mehr als reines Satt-Werden! Essen bedeutet Genuss, Lust und Lebensgestaltung.

Beim Essen können sich aber auch die Themen Abhängigkeit/Bevormundung oder Mitwirkung/Selbstständigkeit eigen. Lassen sich andragogisch-pädagogische Konzepte auch am Essen erkennen?

Lästig: Viele Regelungen gibt es rund ums Essen. Wie sieht es mit der Hygiene bei der Zubereitung von ahlzeiten aus? Ist dies nur »sauber« in der hoch spezialisierten (Groß-)Küche möglich? Was ist mit Essen-Aufwärmen am Herd der Wohngruppe am Abend?

Essen - Genuss, Lust und Lebensgestaltung.

Aber wussten Sie,

  • dass in den letzten Jahren die Zahl der hungernden Menschen weltweit deutlich gestiegen ist? Laut offiziellen Angaben sind es inzwischen über eine Milliarde (1.000.000.000) Menschen. Das ist etwa jeder siebte Mensch auf der Welt.
  • dass jährlich fast 9 Millionen Menschen an Hunger sterben? Umgerechnet heißt dies, alle drei Sekunden stirbt ein Mensch, weil er nicht ausreichend zu Essen hat.
  • dass dies überwiegend Kinder sind?
  • dass sich »Chronischer Hunger« zum größten Teil in armen Ländern dieser Welt findet, dass Hunger und Armut zwei Seiten einer Medaille sind?

Essen? Eine Luxus-Fragestellung hier, während andernorts - wenn es  gut geht - die Reste aus dem Mülleimer gefischt werden.

Fröhlich vom Fleisch zu essen, das saftige Lendenstück
Und mit dem Roggenbrot, dem ausgebackenen, duftenden
Den K
äse vom großen Laib und aus dem Krug
Das kalte Bier zu trinken, das wird
Niedrig gescholten, aber ich meine, in die Grube gelegt werden
Ohne einen Mundvoll guten Fleisches genossen zu haben
Ist unmenschlich, und das sage ich, der ich
Ein schlechter Esser bin.
BERTOLT BRECHT

Tauchen Sie mit uns ein in eine Reise rund ums Essen. Lesen Sie über  Großküchen, über Wünsche, über Essenszubereitung in verschiedenen  Küchen, über die Produktion von Lebensmitteln. Finden Sie Anregungen  zur Visualisierung von Speiseplänen, lesen Sie, was erfahrene Köche  zum Thema zu sagen haben.

Und: Lernen Sie auch die Mitglieder der Orientierungs-Redaktion  durch ihre Lieblingsrezepte kennen. Deren Rezepte ziehen sich wie ein  roter Faden durch dieses Heft.

Viel Spaß (und Genuss) mit der Orientierung wünschen

Friedrich Fabriz
Martin Herrlich

PDF-Icon Editorial und Inhaltsverzeichnis (PDF-Datei, 173 kb)

Autoren dieser Ausgabe

 

Biedermann, Markus, Ausbildung als Koch, seit 1979 Küchenchef in verschiedenen Altersheimen, 1992 Gründung des Forum 99 - Partner für Esskultur im Alter, konzeptioneller Entwickler der Zusatzausbildung Heimkoch, www.esskultur.ch

Busse, Tanja Dr., studierte Journalistik und Philosophie. Mehrere Buchtitel, Moderation der Sendung Neugier genügt auf WDR 5, schreibt für DIE ZEIT und das Greenpeace Magazin.

Ewersmeyer, Marielies, in den Remstal-Werkstätten der Diakonie Stetten e.V. zuständig für das Thema Unterstützte Kommunikation, Diplom Oecotrophologin, www.remstal-werkstaetten.de

Grießmann, Dr. Gundula, Diakonisches Werk der EKD e.V., Berlin

Hagen, Dietmar, Gourmetkoch und Ernährungsberater. Tätig als Geschäftsführer bei Essenszeit - Agentur für gesundes Leben. Hannover. www.essenszeit.com

Jahns, Timm, Heilerziehungspfleger, tätig im ambulant begleiteten Wohnen im Sonnenhof, Schwäbisch Hall

Kassebaum, Heike, Pastorin, tätig in der Kinderkrankenhausseelsorge und Hospizarbeit, Evangelisches Krankenhaus Bielefeld, Hospiz e.V., von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel, Bielefeld

Katzenstein, Meggy, Offene Hilfen, Diakonie Kork, Kehl-Kork

Klink, Vincent, Koch, Restaurant Wielandshöhe, Stuttgart-Degerloch

Krautwasser, Petra, Dipl. Psychologin, Psychol. Psychotherapeutin. Tätig als Stationspsychologin im Fachkrankenhaus Mariaberg, Kinder- und Jugendpsychiatrie gGmbH, Gammertingen, www.mariaberger-kliniken.de

Maurer, Hans-Christoph, Nieder-Ramstädter Diakonie

Pagel-Steidl, Jutta, Geschäftsführerin im Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Baden-Württemberg e.V., Stuttgart, www.lv-koerperbehinderte-bw.de

Pampa, Michael, Martinshof Rothenburg Diakoniewerk

Randi, Sandra, Heilerziehungspflegerin, tätig im ambulant begleiteten Wohnen im Sonnenhof, Schwäbisch Hall

Rupp, Ulrike, Diakonie Stetten e.V., Leiterin Ernährungsbetriebe, Hauswirtschaftliche Dienste, 71394 Kernen-Stetten

Thomas, Petra, Regionalleiterin, v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel, Stiftungsbereich Behindertenhilfe, Fachzentrum

Trobisch, Achim, Martinshof Rothenburg Diakoniewerk

Wrana, Margarita, Leiterin Zentralküche, Hauswirtschaftliche Dienste Diakonie Stetten e.V. , 71394 Kernen-Stetten

PDF-Icon Autorenverzeichnis und Impressum (PDF-Datei, 124 kb)

Leseproben

Möhreneintopf oder Ernährungsmanagement
Achim Trobisch, Martinshof Rothenburg, Diakoniewerk

Stimmt ja, meint Achim Trobisch, Hygiene und verantwortlicher Umgang mit Koch- und Ernährungsvorschriften sind wichtige Elemente im Zusammenleben einer Wohngruppe. Aber man sollte verantwortlich und kreativ damit umgehen!

PDF-Icon Möhreneintropf oder Ernährungsmanagement
(PDF-Datei, 277 kb)

...dass es in der Küche dampft und riecht!
Hans-Christoph Maurer, Nieder-Ramstädter Diakonie, Mühltal

Bisher war es immer so: Jede größere Einrichtung betreibt ihre eigene (Groß-)Küche. Gelegentlich wird rationalisiert, wird zentralisiert, werden kleine Einheiten aufgegeben. Und marode Anlagen werden renoviert. Was aber, wenn immer mehr Wohneinheiten das Stammgelände verlassen? Wenn die Liefermengen der Großküche zurückgehen? Orientierung sprach mit Hans-Christoph Maurer, Vorstand der Nieder-Ramstädter Diakonie, einer »Komplexeinrichtung« in Hessen und Rheinland-Pfalz.

PDF-Icon ...dass es in der Küche dampft und riecht!
(PDF-Datei, 169 kb)

Wer da ist, der kocht
Ernährung aus Sicht einer Männer-WG im ambulant begleiteten Wohnen

Markus Kilian, Thomas Scheible, Michele Treppicioni und Daniel Cullmann, die schon seit einigen Jahren in einer Schwäbisch Haller Wohngemeinschaft zusammenleben, ihr Essen selbst einkaufen und zusammen kochen im Interview. 

PDF-Icon Wer da ist, der kocht
(PDF-Datei, 260 kb)

Suchen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Geschäftsstelle

Logo BeB e.V.
Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB)
Invalidenstraße 29
10115 Berlin
Tel. 030 / 83001 - 270
Fax 030 /  83001 - 275
E-Mail: info@beb-ev.de
www.beb-ev.de

BeB-Links

Einmischen - Mitmischen - Selbstmachen

Einmischen - Mitmischen - Selbstmachen!
www.beb-einmischen.de

Logo GBM

GBM - Gestaltung der Betreuung von Menschen mit Behinderungen
www.gbm.info

Logo PPQ

PPQ - Pro Psychiatrie Qualität
www.ppq.info

Kerbe Cover

Kerbe – Forum für soziale Psychiatrie
www.kerbe.info

Schau doch meine Hände an

Schau doch meine Hände an
Gebärdensammlung zur
Kommunikation mit
nichtsprechenden Menschen

Bundesfachakademie Bufa gGmbH GFO Region Nord
Fort- und Weiterbildungsangebote, Beratung etc.
www.bufa-gfo.de