. .

Redaktionskreis

Cartoon von BOB Born: Redaktionskreis
Bild anklicken zum vergrößern

Zweimal jährlich trifft sich der Redaktionskreis der Orientierung in Fulda. Er setzt sich zusammen aus 15 Personen, die alle mit der Behindertenhilfe verwoben sind. Die meisten Mitglieder stammen aus Mitgliedseinrichtungen des BeB.

Die Mitglieder des Redaktionskreises

Im Redaktionskreis werden die Ideen für die beiden übernächsten Hefte entwickelt. Dabei sind insgesamt 15 Arbeitsschritte pro Heft notwendig.

Wie eine neue Orientierung entsteht

15 Schritte auf dem Weg zum fertigen Heft

  1. Der Reaktionskreis zerbricht sich im Kolpinghaus in Fulda 2x/Jahr den Kopf.
    Was könnte in 1 1/2 Jahren das Thema sein, das alle vom Hocker reißt? Nach viel Diskussion, Kopfwiegen, Sich-Verkämpfen und Einsehen einigt man sich schließlich auf ein Thema.
  2. Spezialist/in gefragt
    Wie alle guten Pädagogen wissen wir natürlich zu allen Dingen dieses Lebens etwas beizutragen - aber vielleicht weiß doch jemand noch ein bisschen mehr zum nächsten Heftthema? Wen laden wir zur nächsten Sitzung ein?
  3. Brainstorming
    Mit hochroten Köpfen sitzen wir bei der nächsten Fulda-Sitzung in der Runde und grübeln. Was fällt uns zu unserem Thema ein? Was könnte unsere Leser brennend interessieren (bzw. wer sind eigentlich unsere Leser)? Was wird in einem Jahr hochaktuell sein?
  4. Artikel festlegen
    Aus der langen Liste der braingestormten Themen suchen wir dann 15 Artikel aus. Natürlich die aktuellsten, passendsten und spannendsten. Wer könnte was schreiben? Wer kennt jemand, der jemand kennt, der vielleicht was schreiben könnte? Außerdem: Wie packen wir die Neugier der Leser mit Fotos oder Bildern? Wenn man nicht gut aufpasst, hat man eine lange Hausaufgabenliste im Koffer ...
  5. Übersicht und Aufgabenverteilung
    Martin Herrlich fertigt das Protokoll (Was, so viel hab ich zugesagt?) und die Heftübersicht. Letztere wird auf die Homepage gestellt und ist Grundlage für die Autoren.
  6. Autoren anfragen
    Könnten Sie (trotz Urlaub, Dauerbelastung, Weltreise oder Unlust) einen Artikel für uns verfassen? Ehrlich, er darf wirklich höchstens 10.000 Zeichen haben, mit Leerzeichen, versteht sich. Nein, mehr als zwei Druckseiten sollte es nicht geben. Wissen Sie jemanden, der sonst noch schreiben könnte? Wann war noch der Abgabetermin, was, nächsten Monat bereits? Eine kleine Aufwandsentschädigung können wir bezahlen. Danke für Ihre Bereitschaft, Sie denken an den Redaktionsschluss?
  7. Nachhaken
    So langsam trudeln in der Redaktion die Beiträge ein. Spannende Frage: Wann fragt man nach, um potentielle Autoren nicht zu ärgern, bzw. sie rechtzeitig aufzuwecken?
  8. Lektorat
    Kürzen, neue Rechtschreibung, Zwischenüberschriften, Kürzen, Zusammenfassen, Schriften angleichen, Gesamtüberschrift, Zwischentexte als Kasten, Martin Herrlich grübelt und grübelt - und immer ist er noch zu lang, der Artikel ...
  9. BOB-Cartoons
    Herr Born alias BOB bekommt die Übersicht samt einzelner Artikel und zeichnet mit Hingabe.
  10. Erste Korrektur
    Anja Behrmann schickt (per Eilpost) die ersten Druckfahnen, enge Kooperation zur Eliminierung sämtlicher Druckfehler. Zumindest der meisten.
  11. Umbruch in Reutlingen
    Heißt wirklich immer noch so, auch ohne Schere und Klebstoff. Welcher Artikel bekommt welche Bilder, Cartoons, Kleintexte? In welche Reihenfolge bringen wir die Artikel? Titelbild? U4 = 4. Umschlagseite? Vorwort? Was kommt ins "kleingedruckte"?
  12. Zweite Korrektur
    Anja Behrmann bastelt aus unseren Vorgaben das fertige Heft in Loseblattform. Zweite Korrektur. Viel Arbeit. Am Ende 2 1/2 Stunden Dauertelefon mit Rotstift zwischen Kehl und Schwäbisch Hall, zum Glück Flatrate.
  13. Schlusskorrektur
    Das Ergebnis der Zweitkorrektur landet in Behrmanns Grafik-Werkstatt in Reutlingen und endet zum 3. Mal in "Fahnen" wie die Fachleute sagen. Wie immer höchste Zeit, letzte Korrekturen per Telefon, Fax oder Mail - das Heft ist fertig zum:
  14. Druck und Versand
    Die "Grafische" der BruderhausDiakonie unter der Aufsicht von Herrn König druckt und versendet die Hefte, Frau Hahn kümmert sich in Schwäbisch Hall um Adressen und Rechnungen.
    By the way: Mittlerweile ist bereits Redaktionsschluss fürs nächste Heft ...
  15. Die beglückte Leserin, der beglückte Leser hält das fertige Werk in Händen ...
    ... ist vom Ergebnis hoffentlich genauso begeistert wie wir und freut sich bereits auf die nächste Ausgabe.

Suchen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Geschäftsstelle

Logo BeB e.V.
Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB)
Invalidenstraße 29
10115 Berlin
Tel. 030 / 83001 - 270
Fax 030 /  83001 - 275
E-Mail: info@beb-ev.de
www.beb-ev.de

BeB-Links

Einmischen - Mitmischen - Selbstmachen

Einmischen - Mitmischen - Selbstmachen!
www.beb-einmischen.de

Logo GBM

GBM - Gestaltung der Betreuung von Menschen mit Behinderungen
www.gbm.info

Logo PPQ

PPQ - Pro Psychiatrie Qualität
www.ppq.info

Kerbe Cover

Kerbe – Forum für soziale Psychiatrie
www.kerbe.info

Schau doch meine Hände an

Schau doch meine Hände an
Gebärdensammlung zur
Kommunikation mit
nichtsprechenden Menschen

Bundesfachakademie Bufa gGmbH GFO Region Nord
Fort- und Weiterbildungsangebote, Beratung etc.
www.bufa-gfo.de