. .

Jahresarchiv 2011

Autor Titel Hefttitel Ausgabe
Susi Gins Ein Leben in Würde
Gedanken und Forderungen einer Mutter
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion
01/2011
Sylvia Brinkmann
Restgruppe? 
Zur Situation von Menschen mit Behinderung und hohem Unterstützungsbedarf oder mit besonderen Bedarfslagen
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion
01/2011
Dr. Ilka Sax-Eckes Teilhabe sichern
Positionspapier des BeB
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Prof. Dr. Monika Seifert Leben in Nachbarschaften
Welche Dienstleistungen brauchen Menschen mit Behinderungen beim Wohnen
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Ines Bader Abschiede – Angehörige auf dem Weg zur Inklusion Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Dr. Thomas Schneider Vielfalt statt Einfalt
Der mitMenschPreis des BeB
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Andrea Schlechtendahl Der Himmel beginnt auf Erden Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Dr. Kai-Uwe Schablon Inklusion zumuten
Wie kann Inklusion in der professionellen Aus- und Weiterbildung berücksichtigt werden?
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Myga Hünewinckell Konsulentenarbeit
Hand in Hand zu mehr Lebensqualität
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Johannes Singhammer Behindertenpolitik als Querschnittsaufgabe
Johannes Singhammer, Mitglied des deutschen Bundestages, im Gespräch mit der Orientierung über Bedeutung, Probleme und Konsequenzen der Behindertenrechtskonvention
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Chista Schelbert Auf dem Weg…
Wie stellen sich Kostenträger den Weg zur Inklusion für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf vor? Christa Schelbert beschreibt derzeitige Situation und formuliert Ziele.
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Dr. Ilka Sax-Eckes Was ist das Beste?
Ein (provokatives) Statement für Menschen mit besonderen Bedarfslagen
Alle? Alle! Auf dem Weg zur inklusion 01/2011
Sylvia Gartner Arbeitsvertrag Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Laurenz Aselmeier Was ist eigentlich Teilhabe am Arbeitsleben? Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Nina Schweppe
Interviewer: Dr. Esther Bollag
Interview: Abeitsassistenz Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Andrea Bär, Sarah Küng Wer will, der kann!
Berufliche Integration durch IfS-Spagat
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Martin Herrlich Arbeiten und wohlfühlen
Bericht aus dem Alltag der Tagesförderstätte des Sonnenhofs in Schwäbisch Hall
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Mathias Westecker Feinwerk
Berufliche Bildung für Menschen mit schweren Behinderungen. Mathias Westecker berichtet von einem Projekt unterstützt von der päd. Hochschule Heidelberg
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Christoph Weber-Schlauss Dies ist nicht der Fall bei…
Zur Durchlässigkeit der Grenze zwischen Fördereinrichtung und WfbM
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Karin Terfloth, Wolfgang Lamers Arbeitsweltbezogen tätig sein
Was bedeutet Arbeitsweltbezogen tätig sein für Menschen mit schwerer geistiger und mehrfacher Behinderung?
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Laurenz Aselmeier Zahlen, Daten und Fakten
Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Klaus Gößl Selbstbestimmte Entscheidung
Übergang Förderschule-Beruf in Bayern
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Dieter Basener
Interviewer: Martin Herrlich
Interview mit Dieter Basener von Agentur und Verlag 53° Nord Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Kuno Eichner Integra MENSCH
Das Bamberger Modell einer sozialraumorientierten Werkstatt
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Achim Trobisch In 5 Tagen 130 Vogelscheuchen
Das etwas andere Arbeitsangebot
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Sandra Neubauer Eins aber ist Not! Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Katharina Röttenbacher Geglückt!
Der Schritt auf den 1. Arbeitsmarkt
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Achim Ciolek Unterstützte Beschäftigung
Erfahrungen der Hamburger Arbeitsassistenz
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Helmut Schwalb Ins Himmelreich
Der integrative Betrieb Hofgut Himmelreich – hier wird Inklusion gelebt
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Kai Boysen Barner 16 (inklusives Netzwerk professioneller Kulturproduktionen von Künstlern mit und ohne Handicaps)
Die lange Erfolgsgeschichte von Station 17
Voller Arbeit
Das Recht auf tätig sein
02/2011
Dr. Esther Bollag Die Welt als Barriere
Behinderung – permanenter Kampf um Anerkennung
Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Christian Klys Das Cola-Amt
Erfolg, Anerkennung und Selbswert
Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Birgit Hildenbrand, Oliver Zach Ein richtiger Künstler, fast picassomäßig
Das Kunstprojekt der Hanauerland Werkstätten
Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Prof. Dr. Markus Dederich Anerkennunsgsethik Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Ines Bader Was wäre aus mir geworden…
Biografische Perspektive und die Ethik der Anerkennung
Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Angelika Gassmann, Stephan Schumacher Das hätten die sich sparen können.
Lässt sich Anerkennung institutionalisieren?
Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Margarete Katzenstein Sie loben mich auch schon mal.
Aus Interviews mit BewohnerInne aus der Diakonie Kork und Heimbeiräten aus Baden.
Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Achim Trobisch Haste was, biste was.
Haste nix, biste nix.
Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Petra Thomas Moderne Arbeit findet woanders statt Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Arnd Brummer Was ich notiert habe.
Über rhetorische Bescheidenheit und erfrischendes Selbstbewusstsein
Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Markus Rückert Das Gleichnis von den Arbeitern am Weinberg Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Ulla Vogt Stressfaktoren erkennen IMPULS-Fragebogen Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Irene Prestele Es gibt Zeugnisse! Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Dr. Laurenz Aselmeier Recht auf Engagement Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Ina Ströbele Wertgeschätzt oder nicht?
Lebenslanger Einsatz von Angehörigen
Kennen, erkennen, anerkennen 03/2011
Prof. Dr. Michael Spörke Seifenblase oder Recht auf Neues?
Die UN-Behindertenrechtskonvention und der deutsche Aktionsplan.
In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Dr. Esther Bollag Der Traum vom weiten Raum
Barrierefreiheit gibt es -  noch nicht
In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Ulricke Häcker Deutschland auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft? In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg
04/2011
Helmut Braun Eine Stadt macht ernst
Mannheim auf dem Weg zur behindertenfreundlichen Stadt
In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg
04/2011
Christa Brand Dortmunder Regionalplanungskonferenz
Auf dem Weg zu Mitwirkung und Mitgestaltung
In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg
04/2011
Dr. Laurenz Aselmeier UN-bedingt umsetzen oder eigentlich UN-gewollt?
Die UN-Behindertenrechtskonvention als Spielball unterschiedlicher Interessen
In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Michael Conty,
Dr. Ingmar Steinhart
Zwischen Vision und Wirklichkeit
Die UN-Behindertenrechtskonvention als Gesamtgesellschaftliche Aufgabe
In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg
04/2011
Friedrich Fabriz Pro-blem oder Prob-lem? In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg
04/2011
Hartmut Neumann Gemeinsam sind wir stark In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg
04/2011
Anja Wetzel Eine Schule für alle – jetzt! In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Oliver Schardt Umzugsplanung In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Michaela Pauline Lux Brücken bauen!
Junge Menschen mit Epilepsie auf dem Weg in den allgemeinen Arbeitsmarkt
In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Birgit Honsel-Ackermann Projekt – Sozialführerschein
Jugendliche Schüler begegnen Menschen mit Behinderung
In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Achim Trobisch Ihr habt mir gar nichts zusagen!
Über den Umgang mit Selbstständigkeit
In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Rolf Winkelmann Grenzerfahrungen In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Regina Langenmayr-Geuder UNSER Problem mit der Selbstbestimmung In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011
Susanne Krahe Der Geschmack von Blau In der Tat?! UN-Behinderten-rechtskonvention auf dem Weg 04/2011

Suchen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Geschäftsstelle

Logo BeB e.V.
Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB)
Invalidenstraße 29
10115 Berlin
Tel. 030 / 83001 - 270
Fax 030 /  83001 - 275
E-Mail: info@beb-ev.de
www.beb-ev.de

BeB-Links

Einmischen - Mitmischen - Selbstmachen

Einmischen - Mitmischen - Selbstmachen!
www.beb-einmischen.de

Logo GBM

GBM - Gestaltung der Betreuung von Menschen mit Behinderungen
www.gbm.info

Logo PPQ

PPQ - Pro Psychiatrie Qualität
www.ppq.info

Kerbe Cover

Kerbe – Forum für soziale Psychiatrie
www.kerbe.info

Schau doch meine Hände an

Schau doch meine Hände an
Gebärdensammlung zur
Kommunikation mit
nichtsprechenden Menschen

Bundesfachakademie Bufa gGmbH GFO Region Nord
Fort- und Weiterbildungsangebote, Beratung etc.
www.bufa-gfo.de